Job-Kompass

Orientierungsjahr an einer beruflichen Schule im Ausland

Du möchtest ein anderes Land kennenlernen, deine Fremdsprachen-Kenntnisse verbessern und herausfinden, welche Ausbildung für dich die richtige ist?

Mit dem Programm "Job-Kompass" kannst du nach dem ersten oder mittleren Schulabschluss in eines von 29 Ausbildungsfeldern hineinschnuppern - und das im Ausland! In einem von neun europäischen Ländern besuchst du ein Jahr lang eine berufliche Schule und lernst dort einen Ausbildungsberuf ganz genau kennen. Dabei lebst du in einer Gastfamilie und entdeckst die Kultur und das Familienleben deines Gastlandes ganz persönlich.

Damit das Auslandsjahr nicht von den finanziellen Möglichkeiten deiner Familie abhängt, kannst dafür du ein Stipendium der Kreuzberger Kinderstiftung beantragen!

Was bringt mir ein Orientierungsjahr im Ausland?

  • Du sammelst internationale Erfahrungen, die in der heutigen Berufswelt gefragt sind. So steigerst du auch deine Chancen auf einen Ausbildungsplatz.
  • Du lernst einen Ausbildungsberuf kennen und kannst ausprobieren, ob dieser der richtige für dich ist.
  • Du sammelst erste praktische Erfahrungen in Projekten der beruflichen Schule oder in einem Betrieb.
  • Du lernst die Landessprache. Da ein Teil der Kommunikation auch auf Englisch laufen wird, verbesserst du gleichzeitig deine Englischkenntnisse.
  • Du entwickelst dich persönlich weiter und wirst selbstständiger.
  • Du lernst eine andere Kultur kennen und schließt internationale Freundschaften.

Auswahlmöglichkeiten und Programmkosten

Belgien Handel, Elektrik/Elektronik, Mechanik, Buchhaltung, IT  7.100€* Programmdetails
Estland Musik, Kunst/Design, IT, Gartenbau, Handwerk  6.900€*  Programmdetails
Frankreich Kochen, Gastrononmie  7.900€*  Programmdetails
Niederlande Sport/Bewegung, Mediengestaltung, Tourismus  7.100€*  Programmdetails
Norwegen Musik/Tanz/Schauspiel, Sport/Bewegung, Landwirtschaft, Fischerei, Forstwirtschaft, Baugewerbe, Kunst/Design, Elektrik/Elektronik, Gesundheitswesen, Kinder/Jugendhilfe, Medien/Kommunikation, Gastronomie, Transportwesen, Produktion  7.900€* Programmdetails
Rumänien Handel, Textil/Lederwaren, Mechanik, Werkzeugmacher, Schweißer, Elektrik/Elektronik  5.900€*  Programmdetails
Schweden Fahrzeugtechnik/Verkehrswesen  7.900€*  Programmdetails
Tschechien Handel, IT, Technik  5.900€* Programmdetails
Ungarn Kochen  6.900€* Programmdetails


*Abhängig von den finanziellen Möglichkeiten deiner Familie ist es möglich, ein einkommensabhängiges Stipendium der Kreuzberger Kinderstiftung zu erhalten (siehe unten)!

Enthaltene Leistungen

Im Kostenbeitrag enthalten sind:

 

  • Hin- und Rückreise
  • Einschreibung an der beruflichen Schule
  • Seminare vor, während und nach dem Austausch
  • Gastfamiliensuche und -auswahl
  • Abholung vom Flughafen
  • Betreuung im Gastland

Nicht im Kostenbeitrag enthalten sind:

 

  • Eventuell anfallende Impfungen und Arztbesuche vor Programmbeginn
  • Fahrten zum Vor- und Nachbereitungsseminar
  • Ggf. zusätzliche Versicherungen (die bestehende Krankenversicherung gilt auch im europäischen Ausland)
  • Unterrichtsmaterial (z.B. Bücher) oder Arbeitskleidung, falls erforderlich
  • Persönliche Ausgaben / Taschengeld
  • Transport vor Ort
  • Optionale Reisen / Ausflüge von YFU oder der beruflichen Schule

Stipendium der Kreuzberger Kinderstiftung

Die Kosten für die Teilnahme an Job-Kompass sind von Land zu Land unterschiedlich. Du hast die Möglichkeit bei der Kreuzberger Kinderstiftung ein Stipendium zu beantragen, das einen Teil der Kosten für dein Orientierungsjahr im Ausland abdeckt. Die Höhe hängt von der finanziellen Situation deiner Familie und den Kosten deines Wunschlandes ab.

Wenn du also zum Beispiel nach Ungarn gehen möchtest und ein Stipendium in Höhe von 3.000 Euro bekommst, kostet das Programm für dich und deine Familie noch 3.900 Euro.


So beantragst du das Stipendium

Wenn du von YFU einen Platz im Programm bekommen hast, beginnt das Stipendienverfahren bei der Kreuzberger Kinderstiftung. Deine Familie füllt einen Fragebogen aus und reicht Einkommensnachweise und einige weitere Unterlagen ein. Nach ein paar Wochen bekommst du die Entscheidung mitgeteilt. Weitere Informationen zum Stipendium und zur Kreuzberger Kinderstiftung findest du auch im Netz unter: www.kreuzberger-kinderstiftung.de/stipendium.

Zeitrahmen & Ablauf

Gemeinsam mit anderen YFU-Austauschschülern besuchst du im Frühjahr vor der Abreise eine mehrtägige Vorbereitungstagung. Du erhältst hier wertvolle Tipps für dein Leben im Gastland.

 

Abreise in dein Orientierungsjahr im Ausland ist je nach Gastland im August oder September. Du verbringst dann ein ganzes Schuljahr dort.

 

Du lebst während des ganzen Jahres in einer einheimischen Gastfamilie. Die Gastfamilie lässt dich wie ein neues Familienmitglied an ihrem Alltagsleben teilhaben. So lernst du die Kultur deine Gastlandes besonders intensiv und persönlich kennen.

 

Hauptlernort ist während deines Orientierungsjahres eine berufliche Schule, die du gemeinsam mit einheimischen Jugendlichen besuchst. Erste praktische Erfahrungen sammelst du in Schulwerkstätten und -projekten oder durch Praktika in Betrieben.

 

Während des Auslandsjahres nimmst du außerdem an begleitenden YFU-Seminaren teil. Hier kannst du deine Erfahrungen mit anderen YFU-Teilnehmern austauschen.

 

Nach deiner Rückkehr lädt YFU dich außerdem zu einer Nachbereitungstagung ein. Auch hier kannst du Erfahrungen teilen und gemeinsam mit anderen Austauschschülern auf das Auslandsjahr zurückblicken.

Betreuung

Alle Programmteilnehmer haben im Ausland einen persönlichen ehrenamtlichen Betreuer, der in derselben Region wohnt.

Weiterhin gibt es in jedem Gastland ein hauptamtlich besetztes Büro unserer YFU-Partnerorganisation, dessen Mitarbeiter telefonisch erreichbar sind – im Notfall auch rund um die Uhr. So ist sichergestellt, dass unsere Programmteilnehmer in schwierigen Situationen nicht allein sind.

Auch die Eltern unserer Programmteilnehmer haben in Deutschland Ansprechpartner in der YFU-Geschäftsstelle, die ebenfalls für Notfälle 24 Stunden am Tag erreichbar sind.

Deine Gastfamilie

Während deines Auslandsjahres lebst du in einer von zahlreichen YFU-Gastfamilien. Die Gastfamilie öffnet dir ihr Zuhause aus echtem Interesse an einer anderen Kultur und integriert dich wie ein neues Familienmitglied in ihren Alltag.

Alle unsere Gastfamilien werden persönlich von YFU-Mitarbeitern ausgewählt. Die „Standard"-Gastfamilie gibt es dabei nicht: Unsere Gastfamilien haben manchmal viele, manchmal gar keine Kinder, leben in der Stadt oder auf dem Land – und sind so unterschiedlich wie unsere Austauschschüler auch.

 

Wie sucht YFU meine Gastfamilie aus?

 

Damit Austauschschüler und Gastfamilie gut zusammenpassen, ist es für YFU wichtig, beide Seiten so gut wie möglich kennenzulernen. Wir befragen dazu sowohl dich als auch die Gastfamilien zu deren Wünschen und Interessen, die wir bei der Zuordnung so weit wie möglich beachten.

Besonders wichtig ist es, dass du menschlich gut zu deiner Gastfamilie passt und dass sich die Gastfamilie für dich als Person interessiert. Dies sind für YFU die obersten Kriterien. Eine bestimmte Familien-Zusammensetzung kann man sich daher vorab nicht wünschen.

 

Was passiert bei Problemen mit der Gastfamilie?

 

Wenn es mit deiner Gastfamilie Schwierigkeiten gibt, steht YFU dir selbstverständlich zur Seite. In vielen Fällen hilft ein klärendes Gespräch gemeinsam mit Betreuer und Gastfamilie, um einen Konflikt aus dem Weg zu räumen. Falls sich die Schwierigkeiten trotzdem nicht lösen lassen, kann YFU dich in einer anderen Familie unterbringen.

Teilnahmebedingungen

Du kannst dich für die Teilnahme an Job-Kompass bewerben, wenn du ...

  • bei Abreise den ersten oder mittleren Schulabschluss (ESA, MSA) absolviert hast,
  • Grundkenntnisse in Englisch mitbringst,
  • bei Abreise zwischen 15 und 18 Jahre alt bist (bei wenigen Programmländern engere Altersgrenzen, siehe Länderseiten),
  • offen und an anderen Kulturen interessiert bist.

Wenn du deine schriftliche Bewerbung vollständig eingereicht hast und sie den Voraussetzungen entspricht, laden wir dich zu einem persönlichen Auswahlgespräch ein.

Interesse geweckt?

Lade dir hier die Bewerbungsunterlagen für Job-Kompass 2017/18 herunter.

Bewerbungen für das Programmjahr 2017/18 sind bis maximal 1. Februar 2017 möglich. Wir vergeben die Programmplätze allerdings laufend, so dass voraussichtlich nicht alle Länder und Berufsfelder bis zum Ende des Bewerbungszeitraumes zur Verfügung stehen werden. Wir empfehlen dir daher, dich möglichst frühzeitig zu bewerben!

Termine

Bewerbungen für Job-Kompass 2017/18 sind ab sofort bis spätestens 1. Februar 2017 möglich.

Damit dir noch alle Länder und Berufsfelder zur Wahl stehen, empfehlen wir dir aber, dich möglichst frühzeitig zu bewerben.

Abreise ins Orientierungsjahr ist im August/September.

Flyer Job-Kompass

Der Flyer enthält alle wichtigen Infos zum Programm auf einen Blick.

Jetzt herunterladen

Belgien

Zur Schnupperausbildung nach Flandern und einen von fünf Ausbildungsberufen entdecken

Zum Programm

Estland

In Estland eines von fünf Ausbildungsfeldern entdecken

Zum Programm

Hinweis

Der Schwerpunkt von Job-Kompass ist das Erleben einer anderen Kultur. Die im Gastland besuchten Berufsschulkurse können in Deutschland voraussichtlich nicht angerechnet werden.

Frankreich

Frankreich entdecken und dabei den Gastronomiesektor kennenlernen

Zum Programm

Niederlande

Ein Jahr lang in den Niederlanden eine berufliche Schule besuchen und Land und Leute kennenlernen

Zum Programm

Norwegen

Beim Orientierungsjahr in Norwegen in eines von 14 Ausbildungsfeldern hineinschnuppern

Zum Programm

Rumänien

Zur Schnupperausbildung nach Rumänien und Land, Leute und deinen Wunschberuf entdecken

Zum Programm

Schweden

In Schweden das Berufsfeld Fahrzeugtechnik/Verkehrswesen entdecken

Zum Programm

Tschechien

Tschechien entdecken und dabei in Handel, IT oder Ingenieurswesen hineinschnuppern

Zum Programm

Ungarn

In Ungarn den Arbeitsbereich Kochen kennenlernen und dabei die ungarische Kultur entdecken

Zum Programm

Kontakt

Unser Team ist für dich da:
Telefon: 040 227002-0
Mail: austausch@yfu.de