Austauschschüler in Dänemark

Ein Austauschjahr oder -halbjahr in Dänemark

Lerne Land und Leute ganz persönlich kennen

Austauschschülerin in Dänemark

7000 km Küste, über 300 unbewohnte Inseln und laut einer OECD Studie ein Land, dessen Einwohner zu den glücklichsten Menschen der Welt gehören – Willkommen in Dänemark!
Als YFU-Austauschschülerin oder -schüler in Dänemark lebst du wie ein neues Familienmitglied in einer dänischen Familie und besuchst vor Ort die Schule. Dadurch tauchst du ganz in den dänischen Alltag ein und lernst Land und Leute im Detail kennen.

Familie & Alltag

Ob beim Wochenendausflug in das „Sommerhus“, bei dem gemeinsamen Abendessen oder einfach zu Hause auf der Couch, du wirst im Verlauf deines Austauschjahres feststellen, dass das Familienleben in Dänemark sehr herzlich ist. Speziell zu den verschiedenen festlichen Anlässen wirst du das dänische „hygge“, eine Umschreibung für die dänische Gemütlichkeit und das Beisammensein, kennen- und schätzen lernen.

Oftmals sind beide Elternteile voll berufstätig und den Kindern kommt damit automatisch ein größerer Freiraum zu. Es herrscht also eine große Selbstständigkeit. Den Freiraum gilt es jedoch verantwortungsvoll zu nutzen und mit seinen alltäglichen Pflichten, typischerweise im Haushalt, in Einklang zu bringen.

Neben der Familie spielt auch Sport eine wichtige Rolle im dänischen Alltag. Die beliebtesten Sportarten sind Fußball, Handball und Badminton. Viele deiner Freunde und Mitschüler werden ihrer Lieblingssportart in ihrer Freizeit in einem Verein oder über die Schule  nachgehen. Auch das Anschauen von Spielen der unterschiedlichen Nationalmannschaften ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung.  Die Dänen feuern ihre Teams dabei ost frenetisch an und Erfolge des „kleinen“ Dänemarks gegen die „Großen“ werden ausgelassen gefeiert. Grundsätzlich sind die Dänen ein sehr feierfreudiges Volk. Es wird dir sicherlich regelmäßig passieren, dass du von Bekannten und Freunden zu kleineren oder größeren Partys eingeladen wirst. Auf diesen Partys herrscht gemäß dem dänischen Gemüt eine sehr ausgelassene Stimmung.

Viele dänische Jugendliche jobben neben der Schule regelmäßig, um die vergleichsweise teuren Freizeitaktivitäten zu finanzieren. Auch deshalb treffen sich die Dänen in der Regel am Wochenende, um gemeinsam etwas zu unternehmen.

Schule in Dänemark

Das dänische Schulsystem ist sehr liberal und es wird großer Wert auf selbständiges Lernen gelegt. Den Schülern kommt bei der Wahl der unterschiedlichen Themenschwerpunkte ein vergleichsweise starkes Mitspracherecht zu und auch sonst ist der Schulalltag sehr demokratisch. Oftmals lassen die Lehrer ihre Schüler in eigenständiger Gruppenarbeit die Unterrichtsinhalte erarbeiten, lassen sich duzen und geben den Schülern beim Lernen den größtmöglichen Freiraum. Auf den ersten Blick mag der dänische Schulalltag deshalb sehr unstrukturiert auf dich wirken. Allerdings beginnt diese Form des Unterrichts in Dänemark bereits mit der Einschulung und beschert Dänemark ein sehr mündiges und selbstkritisches Volk. Auch die akademischen Erfolge dieses Systems sind durch internationale Studien erwiesen.

Ein normaler dänischer Schulalltag beginnt um 8 Uhr und endet um 15 Uhr, eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten. Nach der regulären Schulzeit bieten viele Schulen verschiedene AGs an.

Die Schulpflicht gilt in Dänemark bis zum Ende der 10. Klasse. Im Anschluss kann wahlweise eine weiterführende Schule besucht werden, wie zum Beispiel die „handelsskole" oder das Gymnasium.

Länderinfo

Das dänische Mutterland, bestehend aus der Halbinsel Jütland sowie zahlreichen Inseln und Holmen, erstreckt sich auf eine Fläche von 43.094 km². Darüber hinaus gehören die Färöer Inseln und Grönland zum Königreich Dänemark. Das Klima Dänemarks ähnelt dem norddeutschen: Die Sommer sind mild und die Winter niederschlagsreich. Besonders in den nordseenahen Regionen regnet es unabhängig der Jahreszeit häufig.

Ein Großteil der 5,3 Millionen Einwohner Dänemarks lebt im Großraum der Hauptstadt Kopenhagen. Weitere wichtige Städte sind Århus mit über 200.000 Einwohnern und die Stadt Odense mit 145.000 Einwohnern, in deren Nähe sich auch die Geschäftsstelle von YFU-Dänemark befindet.

In der konstitutionellen Monarchie kommen der aktuellen Königin Margrethe II ausschließlich repräsentative Aufgaben zu. Die eigentliche politische Macht liegt beim dänischen Parlament.

Die Währung ist die dänische Krone. Ein Euro entspricht etwa 7,5 Kronen.

Seminare & Treffen

Vorbereitungstagung
YFU bereitet alle Austauschschüler auf einer einwöchigen Tagung auf den Schüleraustausch vor. Während der Vorbereitungstagung erhältst du Tipps und Infos zum Austauschjahr und zu deinem Gastland. Hier gibt es mehr Infos zur Vorbereitungstagung.

Sprach- und Orientierungswoche
Nach der Ankunft in Dänemark findet eine Sprach- und Orientierungswoche gemeinsam mit anderen Austauschschülern aus vielen Ländern statt. Inhalte sind Grundkenntnisse der dänischen Sprache sowie Wissenswertes rund um die dänische Kultur und das Alltagsleben. Zusätzlich bietet die Woche eine gute Möglichkeit, die anderen Austauschschüler kennenzulernen und internationale Freundschaften zu schließen. Nach dieser Woche reisen alle Austauschschüler in ihre Gastfamilien.

Ankunftsseminar
Ungefähr 6 Wochen nach der Ankunft in Dänemark findet ein weiteres Seminar statt. Hier können sich die Austauschschüler über die ersten Eindrücke des Gastlands, den Anpassungsprozess, eventuelle kulturelle Unterschiede und bereits gemachte Erfahrungen austauschen.

Mittelseminar
In der Regel gibt es etwa nach der Hälfte des Austauschjahres ein weiteres YFU-Seminar, auf dem sich zahlreiche Austauschschüler treffen. Unter der Anleitung von YFU-Mitarbeitern tauscht man sich über die bisherigen Erlebnisse und Erfahrungen im Austauschjahr aus und setzt sich Ziele für die verbleibende Zeit.

Abschlussseminar
Das so genannte „Re-Entry"-Seminar vor der Rückreise bietet die Gelegenheit, die Erlebnisse des ganzen Austauschjahres Revue passieren zu lassen. Hier kommen noch einmal mehrere Austauschschüler zusammen, um ihre Erfahrungen aus dem Schüleraustausch miteinander zu teilen und sich gemeinsam auf die Heimkehr vorzubereiten.

Nachbereitungstagung
Nach deiner Rückkehr aus dem Austauschjahr organisiert YFU eine zwei- bis dreitägige Nachbereitungstagung. Hier kannst du Erfahrungen mit anderen austauschen und über das Wieder-Einleben zu Hause reden. Hier gibt es mehr Infos zur Nachbereitungstagung.

Bitte beachte, dass das genaue Seminarprogramm im Gastland sich von Jahr zu Jahr etwas ändern kann. Detaillierte Informationen zu deinem persönlichen Auslandsaufenthalt erhältst du rechtzeitig im „Welcome Letter" von unseren Partnern im Gastland.

Kosten & Stipendienmöglichkeiten

Kosten:
Der Programmpreis für das Austauschjahr 2018/19 in Dänemark beträgt 6.400 Euro. Ein Austauschhalbjahr 2018/19 kostet 5.900 Euro. 

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die uns eine Familie im Gastland nennen, die sie oder ihn aufnehmen möchte, erhalten einen Rabatt von 500 Euro auf den Programmpreis. Voraussetzung ist, dass die Schülerin oder der Schüler mit keinem Mitglied dieser Familie verwandt ist und dass unsere Partnerorganisation die Familie als geeignet einschätzt. Zudem muss einer unserer Betreuer in der Nähe leben und ein Schulplatz in der Region verfügbar sein.

Stipendienmöglichkeiten:
Für ein Austauschjahr in Dänemark kannst du ein Teilstipendium von YFU beantragen.

Benötigte Sprachkenntnisse

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Der Erwerb von Dänisch-Grundkenntnissen bis zur Abreise ist jedoch empfehlenswert.

Termine & Fristen

Altersgrenzen:
Für das Schuljahr 2018/19 in Dänemark kannst du dich bei YFU bewerben, wenn du bei Abreise zwischen 15 und 18 Jahre alt bist.

Bewerbungsschluss:
Für das Austauschjahr 2018/19 in Dänemark steht die Bewerbungsfrist noch nicht fest. Du kannst dich hier bewerben.

Voraussichtliche Hin- und Rückreisetermine:
Hinreise: Ende Juli/ Anfang August
Rückreise: Ende Juni/Anfang Juli (Jahresprogramm) bzw. Dezember (Halbjahresprogramm)

Kontakt zu ehemaligen Dänemark-Austauschschülern

Mit allen organisatorischen Fragen rund um das Austauschjahr in Dänemark kannst du dich jederzeit an unsere hauptamtlichen Mitarbeiter in der YFU-Geschäftsstelle wenden. Vielleicht möchtest du dich aber auch mit jemandem austauschen, der selbst ein Jahr in Dänemark verbracht hat und den du nach Erfahrungen und Besonderheiten des dortigen Lebens fragen kannst? Hierfür stehen dir unsere ehemaligen Austauschschüler zur Verfügung. Du erreichst sie per E-Mail:

 

Lilli (2014/15): lilli.daenemark(at)yfu-deutschland.de

Greta (2012/13): greta.daenemark(at)yfu-deutschland.de

Luise (2012/13): luise.daenemark(at)yfu-deutschland.de

Jan-Hendrik (2011/12): jan-hendrik.daenemark(at)yfu-deutschland.de

 

 

Erfahrungsberichte aus Dänemark

YFU-Austauschschüler berichten von ihren Erlebnissen in Dänemark.

Zu den Dänemark-Berichten

Video: Hanna berichtet aus Dänemark

Video-Bericht Schüleraustausch Dänemark

Kontakt

Unser Austausch-Team ist für dich da:
Telefon: 040 227002-0
E-Mail: austausch@yfu.de

Regionen

Länder