Entdecken Sie die Schüler, für die wir aktuell Gastfamilien suchen - und vielleicht Ihr neues Familienmitglied!

Jahresprogramm-Schüler ab Sommer 2017

Zilong aus China (16 Jahre ♂)

Zilong und seine Eltern leben in einer Großstadt. Die Eltern sind beide Kaufleute. Auch Zilong möchte nach der Schule und dem Studium eine eigene Firma eröffnen. Mit seinen Eltern, mit denen er sich sehr gut versteht, geht er zum Shoppen, sie verreisen jedes Jahr und sie essen jeden Tag zusammen. Zilong mag Aktivitäten draußen, er spielt Fußball, Eishockey und Basketball. Filme und Sportsendungen schauen, sich am Computer beschäftigen und Musik hören, sind weitere Freizeitbeschäftigungen von ihm. Gerne verbringt er auch Zeit mit seinen Freunden oder engagiert sich bei Schulprojekten. Anfangs kann er ein bisschen schüchtern sein, taut aber schnell auf und ist dann gesellig und aufgeschlossen. Zilong besitzt Humor und Optimismus, ist kommunikativ und immer hilfsbereit. Zilongs Lieblingsfach ist Physik.

Pooh aus Thailand (15 Jahre ♂)

Pooh ist ein aktiver, freundlicher und aufgeschlossener Junge. Er hat sehr viele unterschiedliche Interessen. Sportlich betätigt er sich beim Fußball, Badminton und Basketball, meistens zusammen mit seinen Freunden. Seit einem Jahr lernt er Ukulele und seit vier Monaten Gitarre spielen. In seiner Freizeit beschäftigt er sich außerdem gerne mit Videospielen, Programmieren und Lesen. Pooh lebt mit seinen Eltern, einem Professor und einer Geschäftsinhaberin, in einer Großstadt. Sein Bruder (21) und seine Schwestern (23, 24) leben in einer anderen Großstadt, wo sie studieren oder arbeiten. In den Ferien geht die Familie gerne zusammen shoppen oder ins Kino. Ab und zu gehen sie außerdem in den Tempel. In der Schule interessiert sich Pooh am meisten für Computer und Roboter, später möchte er allerdings gerne Pilot werden.

Ali aus der Türkei (16 Jahre ♂)

Ali war schon häufig in Deutschland, da seine Eltern früher hier gelebt haben und sein Vater auch geschäftliche Beziehungen nach Deutschland pflegt. Jetzt lebt die Familie in einer türkischen Großstadt. Die Mutter ist Hausfrau, der Vater Geschäftsmann. Außerdem gehört zur Familie noch Alis ältere Schwester (17 J.). Die Familienmitglieder haben eine enge Beziehung zueinander und gehen oft zusammen essen, ins Kino oder Theater. Ali ist gut in Kunst und Musik: er stellt gerne kleine Figuren selber her und singt im Schulchor. Aber auch andere Beschäftigungen machen ihm Spaß: Er ist in einem Schach-Club und spielt Basketball. Vor kurzem hat er mit dem Kickboxen begonnen. Von seinen Freunden wird Ali als hilfsbereit, zuverlässig und freundlich beschrieben. Nach der Schule möchte Ali Ingenieur werden und am liebsten Roboter designen.

Fikret aus der Türkei (17 Jahre ♂)

Mit seinen Eltern und seiner 14-jährigen Schwester lebt Fikret in einer Großstadt. Seine Mutter ist Lehrerin für Mathematik und sein Vater Programmierer. Sie gehen gerne zusammen zum Essen in ein Restaurant und verbringen gemütliche Filmabende zu Hause. Seit sechs Jahren spielt Fikret Gitarre, dies möchte er auch in seinem Austauschjahr nach Möglichkeit fortsetzen. Freunde treffen, Lesen, Kochen, Basteln und Aktivitäten draußen sind weitere Hobbys von ihm. In der Schule ist er Mitglied in einem Mathematik- und Science-Club, er spielt Basketball und tanzt Salsa. Fikret ist ein verantwortungsbewusster und motivierter Schüler. Seine Lehrer beschreiben ihn als reif, intelligent, humorvoll und sportlich. Er ist in der Lage, Probleme zu lösen und sich anzupassen. Mathematik, Chemie, Physik und Biologie sind Lieblingsfächer.

Hunter aus China (16 Jahre ♂)

Während der Schulzeit lebt Hunter im Internat und besucht seine Eltern und seine 22-jährige Schwester an den Wochenenden. Dann nimmt die Familie sich Zeit füreinander, es wird viel geredet und es werden Spaziergänge nach dem Essen unternommen. Seit zehn Jahren spielt Hunter Tennis und bestreitet auch Wettbewerbe. Außerdem fährt er Rad, mag Basketball, Computerspiele, Freunde treffen und Lesen. Wichtig ist ihm sein Englisch-Debattier-Club, bei dem er viel über Jura und die Sprache lernt. Über sich sagt er, dass er aktiv ist, leicht Freunde findet und mit Druck gut umgehen kann. Manchmal ist er ein bisschen schüchtern, aber gleichzeitig auch kommunikativ und offen. Seine Lieblingsfächer sind Chemie und Geschichte. Später möchte er studieren, weiß aber noch nicht, welche Studienrichtung. Hunter würde sich freuen, hier weiter Tennis spielen zu können

Kiyochika aus Japan (18 Jahre ♂)

Kiyochika lebt mit seiner Mutter, die als Krankenschwester arbeitet und seinem Vater, der Angestellter ist, in einer Kleinstadt. Er spielt dort seit zwei Jahren in einem Blasorchester Schlagzeug, interessiert sich für Baseball, geht gerne schwimmen und auch mal in die Karaoke-Bar. Zu seinen stärksten Interessen zählt allerdings die Physik und Mathematik. Er möchte gerne nach der Schule in diesem Feld studieren und ein internationaler Pysiker werden. Auch seine Lehrer loben seine Leistungen in den Naturwissenschaften sehr und betonen, dass er in diesem Feld in seiner Klasse führt. Kiyochika wird von seinen Freunden als positiv eingestellt, heiter und rücksichtsvoll beschrieben. Wenn er die Möglichkeit haben sollte, würde er gerne in Deutschland ausprobieren Klavierspielen zu lernen oder in einer Marschmusik-Band mitzuspielen.

Umut aus der Türkei (16 Jahre ♂)

Umut lebt mit seiner Mutter, einer Kunstlehrerin und seinem Vater, einem Außendienstmitarbeiter in einer Stadt am Schwarzen Meer. Er ist ein vielseitiger Junge mit vielen verschiedenen Hobbies. Seit einem Jahr trainiert er vier mal wöchentlich im Fechtclub und würde auch in Deutschland gerne weiter fechten, wenn das möglich ist. Er liest gerne Romane und Mangas, aber ist auch am Computer begabt - er programmiert in 3D und gestaltet gerne Webseiten. Er beschäftigt sich gerne auch mal alleine, freut sich aber immer darüber Zeit mit seinen Freunden und seiner Familie zu verbringen. Er beschreibt sich selbst als sehr selbstständig, das ist vor allem daher wichtig, da er unter der Woche im Internat lebt und dort selbst zurecht kommen muss. Umut spricht schon gut Deutsch, möchte aber in Deutschland studieren und dafür noch besser Deutsch lernen.

Tanberk aus der Türkei (17 Jahre ♂)

Tanberk lebt mit seinen Eltern, einem Manager und einer Hausfrau, in einer Großstadt. Sein Bruder (20) ist bereits ausgezogen und studiert. Mit ihm geht er gerne zu Spielen ihrer Lieblingsmannschaft und mit seinen Eltern ins Kino. Sie verstehen sich sehr gut und unterstützen sich gegenseitig. Tanberk ist ein gesunder Körper sehr wichtig, deswegen macht er viel Sport: Basketball, Bodybuilding und Schwimmen gehören zu seinen Hobbies. Er spielt außerdem seit einem Jahr Gitarre und trifft sich gerne mit seinen Freunden. Dann spielen sie Videospiele, gehen ins Café oder sie machen Sport. Tanberk ist ein aufmerksamer und interessierter Schüler, der am liebsten Mathe und Physik lernt. Da trifft es sich gut, dass er später Bauingenieur werden möchte. In Deutschland würde er gerne Wintersport machen und ein Spiel des BVB sehen, wenn möglich.

Singto aus Thailand (15 Jahre ♂)

Singto redet gerne und viel mit seinen Mitmenschen. Er beschreibt sich selber als gesprächig, kommunikativ und optimistisch. Singto ist Einzelkind und lebt mit seinen Eltern, einem Arzt und einer Dozentin, in einer Stadt. Wenn sie alle Zeit haben, reisen sie gerne gemeinsam oder machen Ausflüge in andere Gegenden Thailands. Singto spielt seit neun Jahren Geige und interessiert sich für klassische Musik. Auch für Kunst kann er sich begeistern. Außerdem schaut er sich in seiner Freizeit gerne Animationsfilme an, auch wenn er selber nicht gut zeichnen kann, oder liest Bücher. Er möchte nach der Schule studieren und dann später Diplomat werden. Singto heißt mit richtigem Namen Surakarn, wird aber Saengtawan genannt, was auf Thai Löwe bedeutet.

Gastfamilien berichten

Gastfamilien und Austauschschüler berichten von ihrem gemeinsamen Jahr in Deutschland.

Zu den Berichten

Zu Hause die Welt entdecken

In der YFU-Gastfamilienbroschüre erfahren Sie alles Wissenswerte rund ums Thema "Gastfamilie werden".

Jetzt herunterladen

Kontakt

Unser Team im Gastfamilien-Programm ist für Sie da:

Telefon: 040 227002-778
E-Mail: gastfamilien@yfu.de