icon_meereskunde icon_outdoor-education icon_landwirtschaft_neu

Freiwilligendienst in Argentinien

Einsatzstellen und Voraussetzungen

 

In Argentinien bietet YFU insgesamt vier Einsatzstellen an verschiedenen Standorten in Argentinien an: Ein Projekt im Bereich frühkindliche Bildung für Kinder mit schwierigen Startbedingungen, ein Projekt zur Vermeidung der Mangelernährung von Kindern und Familien, ein Projekt zur Armutsbekämpfung und sozialen Eingliederung sowie eines zur Umweltbildung an Schulen.

Frühkindliche Bildung für Kinder mit schwierigen Startbedingungen

In dieser Einsatzstelle werden tagsüber Kinder im Alter zwischen einem und vier Jahren betreut, die aus Familien mit finanziell begrenzten Mitteln kommen.

Du unterstützt die Mitarbeitenden vor Ort bei den verschiedensten Aufgaben, insbesondere bei der pädagogischen Arbeit und den Aktivitäten, die in der Einrichtung angeboten werden (z.B. Sportveranstaltungen, Spiele oder Workshops). Nachmittags wirst du noch weitere sportliche oder künstlerische Aktivitäten für die Gemeinde organisieren. 

Die Kinderbetreuung macht es den Eltern möglich, einer Arbeit oder der Arbeitssuche nachzugehen, während die Kinder eine professionelle Betreuung bekommen. Ziel der Einrichtung ist es, einerseits den Familien pädagogische Unterstützung zu bieten und andererseits den Kindern einen Zugang zu einer gesunden Ernährungsweise zu ermöglichen, um Mangelernährung vorzubeugen.

Aufklärung und Vermeidung von Mangelernährung bei Kindern und Familien

In dieser Einsatzstelle geht es darum, in den Familien ein Bewusstsein für gesunde Ernährung zu schaffen und so einer Unterernährung vorzubeugen. Du unterstützt die Mitarbeitenden zum einen in der Administration zum anderen auch bei der Betreuung der Kinder und der Familien.

Die Kinder, an die sich das Projekt richtet, sind vom Säuglingsalter bis 15 Jahre alt und wohnen nicht in der Einsatzstelle, sondern kommen in Begleitung ihrer Familien dorthin. Es gibt dort auch eine Versorgung mit Essen, bei der du aushelfen wirst. Die Familien sollen außerdem im Rahmen von Workshops lernen, was gesunde Ernährung ist und warum diese wichtig ist. Die Workshops werden von den Mitarbeitenden des Projektes durchgeführt und du kannst sie dabei unterstützen. Darüber hinaus gibt es auch spielerische und pädagogische Workshops.
Außerdem unterstützt du das Projekt bei der Koordination und Verteilung von eingegangenen Spenden sowie bei der Vorbereitung und Durchführung von Kampagnen zur Spendeneinwerbung.

Mitarbeit in Projekten zur Armutsbekämpfung und sozialen Eingliederung

Die Stiftung, bei der diese Einsatzstelle angesiedelt ist, setzt sich für die Bekämpfung und Vorbeugung von Armut von Familien in prekären Lebensverhältnissen ein. In den verschiedenen Projekten werden einerseits Kinder im Vorschulalter sowie Schulkinder begleitet, aber auch Jugendliche, Erwachsene, ältere Menschen und Menschen mit Behinderung. Das Herzstück der Stiftungsarbeit ist eine Methodik, die darauf abzielt, die sozio-emotionalen Fähigkeiten (SES) der Zielgruppen zu stärken, um diese in die Lage zu versetzen, ihre finanzielle Situation sowie ihre allgemeine Lebenssituation selbstständig stabilisieren und verbessern zu können.


Du hilfst den Mitarbeitenden der Organisation dabei, wöchentliche Workshops für Teilnehmende zu planen und wirst diese auch durchführen beziehungsweise begleiten. Dafür nimmst du auch an den Einführungsschulungen zur SES-Methodik teil sowie an von der Stiftung organisierten Tagungen und Seminaren. In den Workshops für Kinder und Jugendliche werden diese auf den Schuleintritt bzw. das Erreichen eines guten Sekundärschulabschlusses vorbereitet. Für ältere Teilnehmende gibt es unter anderem Neuro-Gym-Workshops, wo sie Aktivitäten lernen, die Alzheimer und anderen psychischen Erkrankungen vorbeugen helfen, und Menschen mit Behinderungen werden bei ihrer sozialen (Wieder-) Eingliederung begleitet. Neben deiner Mitwirkung an den Workshops unterstützt du das Team, das für die Evaluation und Supervision zuständig ist.

Umweltbildung für Kinder und Jugendliche

In dieser Einsatzstelle unterstützt du eine gemeinnützige Organisation, die sich dafür einsetzt, Kinder und Jugendliche für Umweltthemen zu sensibilisieren. Dabei soll vor allem ein verantwortungsbewusster und nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen gefördert werden.

Zusammengearbeitet wird insbesondere mit Kindergärten, Grund- und Sekundarschulen. Dort führt das Team mit den Kindern und Jugendlichen sowie ihren Lehrenden Recycling-Workshops durch und erarbeitet gemeinsam mit ihnen ein Konzept zur Mülltrennung und -vermeidung in der Schule oder dem Kindergarten.

Während deines Freiwilligendienstes erwarten dich vielfältige Aufgaben: In erster Linie unterstützt du die Mitarbeitenden bei der Durchführung und Organisation der Workshops. Darüber hinaus führst du Recherchen durch, unterstützt bei der Vorbereitung von öffentlichen Veranstaltungen und entwickelst kreative Inhalte für den Social-Media-Auftritt des Projekts.

Voraussetzungen und Bewerbung

Für einen Freiwilligendienst in Argentinien musst du... 

  • Interesse an anderen Kulturen sowie der Mitarbeit in einer Einsatzstelle haben
  • bereit sein, neue Perspektiven einzunehmen
  • zwischen 18 und 28 Jahre alt sein (bis 30 Jahre für Menschen mit einer Behinderung oder Beeinträchtigung)
  • einen ersten oder mittleren Schulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder vergleichbaren Erfahrungen vorweisen oder die Fachhochschulreife bzw. Allgemeine Hochschulreife vorweisen
  • die deutsche Staatsbürgerschaft oder ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht haben
  • gute Englischkenntnisse sowie Spanischkenntnisse auf dem Niveau B1 haben, wenn du an einem Umweltbildungs-Projekt teilnehmen möchtest. Für die Mitarbeit an der Einsatzstelle "Armutsbekämpfung und Eingliederung" benötigst du Spanischkenntnisse auf dem Niveau B1 und in der Kinderbetreuungsstätte sollte dein Spanisch dem Niveau A2 entsprechen. Für die Einsatzstelle "Aufklärung und Vermeidung von Mangelernährung bei Kindern und Familien" benötigst du Grundkenntnisse der spanischen Sprache. 

 

Weitere Infos zu den Voraussetzungen findest du auch auf der Webseite von weltwärts.

 

Du bewirbst dich zunächst schriftlich bei YFU. Anhand der schriftlichen Unterlagen treffen wir eine Vorauswahl und laden dann zu einem digitalen Auswahlwochenende ein, auf dem wir die Bewerberinnen und Bewerber gern persönlich kennenlernen möchten.

 

Bewerbungen für einen Freiwilligendienst 2022/23 sind bis zu der Frist möglich, die vor dem jeweiligen digitalen Kennenlerntermin liegt, an dem du teilnehmen kannst, spätestens aber bis zum 30. Januar 2022.

 

Bitte sende uns die vollständig ausgefüllten Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail an freiwilligendienste@yfu.de zu! 

 

Wichtig: Nach dem ersten Kennenlerntermin am 3. Oktober 2021 werden nicht mehr alle Einsatzplätze verfügbar sein, da wir diese bei geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern bereits nach dem ersten Kennenlernwochenende vergeben werden! Bei dem zweiten und auch bei dem dritten Kennenlerntermin können wir entsprechend nur noch verfügbare Einsatzplätze vergeben. Wir empfehlen dir deshalb, dich möglichst frühzeitig zu bewerben.

Fragen und Antworten

Hier findest du Antworten zu oft gestellten Fragen rund um die Freiwilligendienste.
Zu den FAQs

Fußballspielen als teambildende Aktivität

Fußballspielen als teambildende Aktivität

Kinderbetreuung

Kinderbetreuung

Sommerfest im Projekt

Sommerfest im Projekt

Mit Kolleginnen im Projekt

Mit Kolleginnen im Projekt