Merhaba-Teilnehmer 2012 in Hamburg

Merhaba Deutschland – Hallo Türkiye!

Werden Sie für eine Woche Gastfamilie für einen Austauschschüler aus der Türkei!

Eine Woche lang die Türkei zu Hause im Großraum Potsdam/ Berlin/ Brandenburg (Havel) erleben: Melden Sie sich jetzt als Gastfamilie im Programm "Merhaba Deutschland - hallo Türkiye!".

Vom 26. Januar (später Nachmittag) bis 2. Februar 2018 (frühen Nachmittag) nehmen Sie eine Schülerin oder einen Schüler aus der Türkei bei sich auf und teilen mit ihr/ihm Ihren Familienalltag.

Dazu benötigen Sie weder ein besonders luxuriöses Heim noch rund um die Uhr Zeit: Die Austauschschüler besuchen vor Ort die Schule und können bei Bedarf auch ein Zimmer mit gleichaltrigen Gastgeschwistern teilen.

Sie teilen Ihren ganz normalen Familienalltag mit ihnen - alles Weitere organisiert die Austauschorganisation YFU.

Als Gastfamilie entdecken Sie eine andere Kultur in den eigenen vier Wänden - und tragen gerade heute zur deutsch-türkischen Freundschaft auf ganz persönlicher Ebene bei!

Melden Sie sich jetzt mit unserem Gastgeberbogen, den Sie hier herunterladen können.

Wer sind die Austauschschüler?

Die Jugendlichen kommen aus unterschiedlichen Regionen der Türkei und haben im Rahmen des Kurzaustauschprogramms "Merhaba Deutschland - Hallo Türkiye!" ein Stipendium für einen zweiwöchigen Aufenthalt in Deutschland erhalten.

Vor ihrem Aufenthalt in den Gastfamilien nehmen sie eine Woche lang an einem gemeinsamen Kultur- und Bildungsprogramm in und um Potsdam teil. Die Schüler sind zwischen 15 und 17 Jahre alt und haben alle bereits begonnen, Deutsch zu lernen.

Gern möchten sie während ihres Deutschland-Aufenthaltes authentische Einblicke in den Alltag bei uns erhalten - dazu tragen Sie als Gastfamilie bei!

Wer kann Gastfamilie werden?

Das Programm findet 2018 im Großraum Potsdam/ Berlin/ Brandenburg (Havel) statt, daher sollten Sie in dieser Region wohnen. Melden Sie sich gern auch bei uns, wenn Sie im weiteren Umkreis wohnen - wir klären dann individuell mit Ihnen, ob die Teilnahme organisatorisch möglich ist!

Grundsätzlich ist jede Familie und jedes Paar für die Aufnahme eines Austauschschülers geeignet. Ob mit Kindern oder ohne, mit mehreren Generationen unter einem Dach oder nur zu zweit – Sie sind herzlich eingeladen, Gastfamilie zu werden! Auch Alleinerziehende, Rentner oder beruflich sehr eingespannte Eltern sind willkommen. Was am meisten zählt, ist die herzliche Aufnahme in die Familie!

Was sollten wir dem Austauschschüler bieten?

Als Gastfamilie bieten Sie einem Austauschschüler oder einer Austauschschülerin...

 

  • Eine Unterkunft: Diese muss nicht luxuriös oder speziell hergerichtet sein, auch ein eigenes Zimmer ist nicht erforderlich. Viel wichtiger ist die herzliche Aufnahme in die Familie.
  • Regelmäßige Verpflegung: Sie versorgen Ihr Gastkind mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gegebenenfalls auch mit Schulessen.
  • Teilnahme am Familienleben: Die Austauschschüler sollen in die Gastfamilie integriert werden und den Familienalltag miterleben – ein besonderes Besichtigungs- und Unterhaltungsprogramm wird nicht erwartet.

Während des Gastfamilienaufhenthaltes besuchen die Jugendlichen eine Schule vor Ort. Wir freuen uns, wenn Sie als Gastfamilie uns eine Schule in Ihrer Nähe nennen, die sich gut für ihre/n Austauschschüler/in eignen würde. (Das kann z.B. die Schule der eigenen Kinder sein, aber natürlich auch eine andere.) Die formelle Anmeldung an der Schule übernimmt YFU. Ihre Freizeit neben der Schule verbringen die Austauschschüler mit den Gastfamilien - weitere Veranstaltungen von YFU gibt es in dieser Zeit nicht.

 

Wir bitten die Gastfamilien darum, ihre/n Austauschschüler/in zu Beginn des Aufenthaltes an einem zentralen Treffpunkt abzuholen und am Ende wieder dort hinzubringen. 

 

Für Gegenstände des täglichen Bedarfs (z.B. Hygieneartikel), Freizeitausgaben und Taschengeld sowie für den Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt ihr Gastkind selbst auf. Auch die Kosten für Telefonate, Internetnutzung oder Porto trägt ihr Gastkind selbst. Um alle nötigen Versicherungen während des Programms kümmert sich YFU.

Betreuung durch YFU

YFU ist eine gemeinnützige Organisation mit 60 Jahren Erfahrung im internationalen Jugendaustausch. (Lesen Sie hier mehr über unsere Arbeit.) Als Gastfamilie erhalten Sie natürlich von YFU bereits im Vorfeld alle wichtigen Infos rund um den Besuch des Austauschschülers. Auch während des Programms steht YFU Ihnen selbstverständlich bei allen Fragen zur Seite – wenn notwendig auch rund um die Uhr.

Programmhintergrund

Das Kurzaustauschprogramm "Merhaba Deutschland – Hallo Türkiye!" führt YFU seit 2011 zusammen mit dem Goethe-Institut Ankara und der Stiftung Mercator in wechselnden deutschen Städten durch. Die Stiftung fördert das Projekt im Rahmen ihres Dachprogramms Mercator Exchange und unterstützt alle Teilnehmenden mit Stipendien.

Die türkischen Jugendlichen kommen von Schulen, die an der Initiative Schulen – Partner der Zukunft (PASCH) teilnehmen. Als einer der Hauptakteure betreut das Goethe-Institut weltweit ein Netzwerk aus PASCH-Schulen, an denen Deutsch unterrichtet und der Austausch mit Deutschland besonders gefördert wird.

So einfach werden Sie Gastfamilie!

Senden Sie uns bei Interesse einfach den ausgefüllten Gastgeberbogen zu, den Sie hier herunterladen können.

Um Ihre Familie noch besser kennen zu lernen und alle offenen Fragen zu beantworten, kommt kurz danach ein YFU-Mitarbeiter zu Ihnen nach Hause. Dann stellen wir Ihnen entweder verschiedene Gastkinder vor und Sie entscheiden - oder aber, Sie vertrauen uns die Auswahl an.

Noch Fragen?

Sie haben noch Fragen? Melden Sie sich gern in der YFU-Geschäftsstelle unter austausch@yfu.de oder Telefon 040 227002-0!

Termine!

Für türkische Jugendliche und Gastfamilien aus dem Großraum Potsdam/ Berlin/ Brandenburg (Havel)

Beginn des Gastfamilienaufenthaltes: 26. Januar 2018 (später Nachmittag)

Ende des Gastfamilienaufenthaltes:
2. Februar 2018 (ca. frühen Nachmittag)

Wie sich die Gastfamilien und Schüler nach dem Programm verabschiedeten, war besonders: Viele hatten Tränen in den Augen. Sie haben sich umarmt und versprochen, sich wieder zu treffen.
Ayşen, ehrenamtliche Betreuerin der Teilnehmenden 2013

Kontakt

Unser Team ist für Sie da:
Telefon: 040 227002-0
Mail: austausch@yfu.de