Deutsch-türkisches Kreativcamp

Zweiwöchiges Sommercamp im Juli - Teilnahme kostenfrei!

Im Juli 2018 organisiert YFU gemeinsam mit der Stiftung Mercator ein deutsch-türkisches Kreativcamp in Halle an der Saale. Zwei Wochen lang kannst du dich in einer internationalen Gruppe an verschiedenen kreativen Themen probieren - zum Beispiel Fotografie, Schwarzlichttheater oder Street Art! Teilnehmen können Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren aus ganz Deutschland.

Durch die Förderung der Stiftung Mercator ist das Programm für alle Teilnehmenden kostenfrei und du musst nur die Reisekosten nach und von Halle übernehmen.

Das erwartet die Teilnehmenden:

  • Ein zweiwöchiges Feriencamp in der Jugendherberge Halle (Saale).
  • Eine bunt gemischte, internationale Gruppe von 50 Jugendlichen – 25 davon aus Deutschland und 25 aus der Türkei
  • Kreativ-Workshops zu verschiedenen spannenden Themen wie Street Art, Tanz und Theater!
  • Begleitende interkulturelle Workshops
  • Freizeit mit den anderen Teilnehmenden

Alle Kreativ-Workshops werden angeboten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hero Society aus Leipzig. Die Hero Society setzt sich dafür ein, Kindern und Jugendlichen durch kulturelle Ausdrucksformen ihre Begabungen und Stärken zu aufzuzeigen.

Deine Kreativ-Workshops

Im Feriencamp hast du die Wahl zwischen folgenden Kreativ-Themen:

 

HipHop-Dance

 

Du hast Rhythmus im Körper und Tanzen macht dich glücklich? Popping, Locking und B-Boying sind keine Fremdwörter für dich und du weißt, dass Snoop Dog kein Fast Food ist? Dann bist du in diesem Workshop genau richtig! Hier gibt's coole Musik auf die Ohren und neue Moves auf die Füße.

Ihr habt zwei Wochen, um euch richtig auszupowern, euch tänzerisch weiterzuentwickeln und in der Gruppe eine Choreo zu erarbeiten, mit der ihr die anderen Camp-Teilnehmer bei der Abschlussaufführung umhauen könnt.

Dabei kommen der Spaß am Tanzen und die Freude an der Musik nicht zu kurz! Natürlich sind auch alle willkommen, die noch keine Tanzerfahrungen haben. In kürzester Zeit wisst auch ihr, was Krumping usw. ist! :-)

 

Streetart & Graffiti

 

Du brennst dafür, dich künstlerisch auszudrücken und zu verwirklichen? Dann ist dieser Workshop der richtige für dich!

Hier lernst du, Schriften zu stylen, Characters zu entwerfen und diese mit der Dose in der Hand umzusetzen. Der Graffiti-Profi unterstützt dich dabei, deine Skills zu verfeinern und ein kleines Kunstwerk auf deine eigene Leinwand zu bringen. Ob du das freihand oder mit Stencils umsetzt, bleibt dabei deiner eigenen Kreativität überlassen.

 

Fotografie

 

Du liebst es, hinter der Kamera zu sein und besondere Momente und Menschen einzufangen? Dann melde dich für diesen Workshop an!

Wir beschäftigen uns z.B. mit den Fragen: "Was unterscheidet ein verwackeltes Partybild von einer gelungenen Momentaufnahme?" und "Wie wähle ich die besten Fotos für eine Serie oder meine digitale Fotogalerie?". Wir arbeiten mit Unschärfe, Über/Unterbelichtung, Collagen und erlernen die Grundlagen der Bildbearbeitung.

Der richtige Blick für Motiv, Perspektive, Ausschnitt und Belichtung hilft uns durch die tägliche Bilderflut und sucht das Besondere im Alltäglichen. Dabei werden auch technische Grundlagen zu den Kameras und Arbeitsweisen geklärt.

 

Songwriting und Audioproduktion

 

Deine Beobachtungen, Gedanken und Gefühle verpackst du gern musikalisch? Du liebst Musik und wolltest schon immer einen eigenen Song schreiben? Dann bist du hier genau richtig! Egal ob Rap- oder Pop deinem Geschmack entspricht - hier lernst du, wie du mit Beats und Reimen umgehst und Schritt für Schritt dein eigener Song entsteht. 

Mithilfe des Profis, der selbst mit seinen Songs auf der Bühne steht, bekommst du ein Gefühl 

für die richtige Performance, so dass du die Botschaft deines Songs auch rüberbringen kannst. Neben dem eigenen Text hast du in diesem Workshop auch die Möglichkeit, deine eigenen Beats, also die Melodie zu deinem Song, selbst zu erschaffen.

 

Schwarzlichttheater

 

Du hast Lust, dich im Bereich Theater kreativ auszuleben, etwas Neues kennenzulernen und ein eigenes Stück umzusetzen? Dann ist dieser der richtige Workshop für dich! 

Das Schwarzlichttheater ist eine besondere Art des pantomimischen Spiels: Es wird in dunklem Raum auf einer Bühne, die nur von Schwarzlichtlampen bestrahlt wird, gespielt. Die Schauspieler sind ganz mit schwarzer Kleidung verhüllt und werden so vor dem Hintergrund für das Publikum unsichtbar. Sie bewegen die Leuchtutensilien, meist zu Musik und ohne zu sprechen, und Gegenstände erscheinen, schweben, verwandeln sich und verschwinden wieder. Das Schwarzlichttheater lebt von der optischen Täuschung, die das Publikum verblüfft und sie in Staunen versetzt. 

Im Workshop werden wir eigene Szenen schreiben, die Requisiten dafür gestalten, als Akteure auf der Bühne stehen und die anderen Campteilnehmer bei der Abschlussaufführung begeistern.

 

Darüber hinaus gibt es im Camp zusätzliche Programmpunkte, bei denen es um das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen geht.

Datum & Ort

Datum: 15. bis 28. Juli 2018

Bewerbungsschluss: 7. Mai 2018 (bereits abgelaufen)


Ort: Jugendherberge Halle an der Saale

 

Alle deutschen Teilnehmenden treffen sich am 15. Juli in der frisch renovierten Jugendherberge Halle. Dort gibt es zunächst eine kleine Vorbereitung, bevor dann am 16. Juli die Workshops in der internationalen Gruppe starten.

Warum ist das Feriencamp kostenlos?

Das Camp wird finanziell von der Stiftung Mercator gefördert, die sich unter anderem für die deutsch-türkische Verständigung einsetzt. Daher musst du für das Camp nichts zahlen! Nur deine Reisekosten (Halle an der Saale hin und zurück) sowie dein Taschengeld musst du selbst tragen.

Wer organisiert und fördert das Camp?

Austauschorganisation YFU
Das deutsch-türkische Kreativcamp wird in Deutschland von der gemeinnützigen Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) organisiert. YFU setzt sich weltweit für Toleranz und Respekt zwischen verschiedenen Kulturen ein. Ehrenamtliche Mitarbeitende von YFU begleiten das Camp auch vor Ort.
www.yfu.de

 

Stiftung Mercator
Das Camp wird gefördert von der Stiftung Mercator. Die Stiftung Mercator ist eine private, unabhängige Stiftung. Sie strebt mit ihrer Arbeit eine Gesellschaft an, die sich durch Weltoffenheit, Solidarität und Chancengleichheit auszeichnet. Dabei konzentriert sie sich darauf, Europa zu stärken, den Bildungserfolg benachteiligter Kinder und Jugendlicher zu erhöhen, Qualität und Wirkung kultureller Bildung zu verbessern, Klimaschutz voranzutreiben und Wissenschaft zu fördern.
www.stiftung-mercator.de

Infos zur Bewerbung

Die Bewerbungsfrist für das Programm im Sommer 2018 ist leider abgelaufen. Du kannst dich jedoch bereits jetzt für das nächste Jahr vormerken lassen.

Termine

Zeitraum Kreativcamp: 15. bis 28. Juli 2018

Bewerbungen für den Sommer 2018 sind leider nicht mehr möglich. Du kannst dich jedoch jetzt schon für das Programm 2019 vormerken lassen! 

Erfahrungsberichte

Ehemalige Teilnehmende berichten von ihren Erlebnissen im Kreativcamp.

Zu den Berichten

Kontakt

Unser Team ist für dich da:
Telefon: 040 227002-0
Mail: austausch@yfu.de