icon_meereskunde icon_outdoor-education icon_landwirtschaft_neu
Zurück in die Welt

Zurück in die Welt

Kampagne „Zurück in die Welt – Austausch zum Bildungsstandard machen!“

Wir wollen gemeinsam mit Dir JETZT für mehr politische Unterstützung für unsere Austauscharbeit werben! Denn nur, wenn wir alle mit einer Stimme sprechen, bekommt Lernen durch Austausch von der Politik die nötige Aufmerksamkeit. Nach Schritt # 1 -wir zeigen, dass wir VIELE sind, indem wir der Kampagne auf den unterschiedlichen Kanälen folgen- geht es nun weiter mit:

 

Schritt # 2: Wir überzeugen die Landes- und Bundespolitik, unsere Kampagne zu unterstützen und sich dafür einzusetzen, dass Austausch zum Bildungsstandard wird. Politiker*innen sind Dein Sprachrohr – sie setzen sich für unsere Belange als ihre Wähler*innen ein und dürfen und sollen sogar von uns kontaktiert werden. Hab also keine Scheu und nimm diese Chance war - Dein*e Abgeordnete*r wird sich über Dein Engagement freuen!

 

Was Du jetzt tun kannst: 

 

Werde aktiv:

 

Schreibe eine E-Mail an die Kandidierenden für die Bundestagswahl und/oder die Landtagswahlen in Deinem Wahlkreis. Erzähle ihnen von der Kampagne, von Deiner Begeisterung für Austausch und warum globale Kompetenz für ALLE so wichtig ist! Frage gerne nach, was Dein*e Kandidat*in genau tun will, um als Abgeordnete*r den Jugendaustausch zu fördern. Eine Vorlage für eine Mail findest Du nachfolgend.

Eine Übersicht über die Kandidierenden für den Bundestag sowie den Landtag findest Du auf www.abgeordnetenwatch.de, wenn Du Deine PLZ eingibst.

 

 

Vorschlag Vorlage für eine E-Mail an Kandidat*innen für Bundestag und Landtag:

 

Liebe Frau XXX, lieber Herr XXX,

 

mein Name ist XXX und ich bin seit meinem Schüleraustausch (Land und Jahr ergänzen) ehrenamtlich für Youth For Understanding (YFU) tätig. Da Sie sich in meinem Wahlkreis um das Abgeordnetenmandat für den Deutschen Bundestag / Landtag (in Bundesland) bewerben, möchte ich Sie auf die Kampagne „Zurück in die Welt – Austausch zum Bildungsstandard machen!“ aufmerksam machen, die mir sehr am Herzen liegt.

 

Gemeinsam mit Ehrenamtlichen von über 20 Organisationen im internationalen Schüler- und Jugendaustausch in Deutschland setze ich mich für eine gemeinsame Vision ein: Jedem Schüler und jeder Schülerin in Deutschland in ihrer Schulzeit zu ermöglichen, an einem grenzüberschreitenden Austausch teilzunehmen – unabhängig von Schulform oder sozialem Hintergrund.

 

Bisher nimmt nur ein Viertel aller Jugendlichen an internationalen Austauschprogrammen teil, obwohl sich fast alle grundsätzlich dafür interessieren. Finden Sie auch, dass sich das ändern muss?

 

Daher wende ich mich an Sie als meinen Wahlkreis-Abgeordneten /meine Wahlkreis-Abgeordnete mit Bitte um Ihre Unterstützung:

 

Zeigen Sie Ihre Unterstützung für internationalen Austausch auf Ihren Social Media Kanälen und folgen Sie dem Profil @zurueckindiewelt auf Instagram, Facebook und Twitter: 
https://www.instagram.com/zurueckindiewelt/
https://www.fb.com/ZurueckindieWelt
https://www.twitter.com/ZuruckindieWelt

 

Unter https://www.zurueck-in-die-welt.de/downloads.html#sharepics finden Sie zahlreiche Vorlagen, mit denen Sie deutlich machen können, welchen Stellenwert internationaler Austausch für Sie hat.

 

Setzen Sie nach Ihrer Wahl in den Bundestag/in den Landtag auf politischer Ebene dafür ein, dass der Erwerb globaler Kompetenzen für alle Jugendlichen selbstverständlich wird. Eine Übersicht der Maßnahmen, die dazu politisch umgesetzt werden müssen, haben wir in unserem Forderungspapier zusammengestellt: www.zurueck-in-die-welt.de
 

Zum Ende der Corona-Pandemie ist ein Neustart des internationalen Schüler- und Jugendaustausches nötig. Vor allem aber sind Sie als Politiker*in gefragt, damit internationale Austauscherfahrungen für alle Jugendlichen zum Bildungsstandard werden. 

 

Für weiterführende Informationen zur Kampagne und zum gemeinnützigem langfristigen individuellen Schüleraustausch stehen Ihnen Knut Möller, der Geschäftsführer von Youth For Understanding (director@yfu.de) oder die Geschäftsführung des Dachverbandes AJA Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch Anna Wasielewski (Anna.Wasielewski@aja-org.de) sehr gerne zur Verfügung.

 

Ich freue mich, mit Ihnen zu diesem wichtigen Thema ins Gespräch zu kommen und zähle auf Ihre Unterstützung!

 

Mit freundlichen Grüßen

xxx