Kooperationen mit Stiftungen und öffentlichen Partnern

Gemeinsam stark für interkulturelle Bildung


Durch ein großes internationales Netzwerk, eine breite Ehrenamtsbasis und jahrelange Erfahrung in der interkulturellen Jugendbildungsarbeit ist YFU ein starker Partner bei der Umsetzung von Förderprojekten im Bereich Jugendaustausch, Demokratie- und Toleranzerziehung.

Die Erfahrung zeigt, dass mehrere Akteure durch die gemeinsame Nutzung der jeweiligen Ressourcen Großes erreichen können: Bei der Lösung von besonderen Herausforderungen in der Demokratieerziehung, der Förderung der Verständigung zwischen bestimmten Kulturen oder der interkulturellen Ausbildung schwer erreichbarer Zielgruppen.

Gerne arbeitet YFU deshalb mit Stiftungen und öffentlichen Institutionen zusammen, die sich ebenfalls für die interkulturelle Verständigung einsetzen. Dabei pflegt der Verein einen intensiven und vertrauensvollen Dialog mit allen Partnern – sowohl bei gemeinsam operativ durchgeführten Programmformaten als auch der eigenständigen Umsetzung von Förderprogrammen. Die zuverlässige Abwicklung von Projekten sowie ein sparsamer Mitteleinsatz sind für YFU selbstverständlich.

 

Bereiche, in denen aktuell Förderbedarf besteht, sind insbesondere:

Unterstützung von Jugendlichen mit finanziellem Förderbedarf

Wir streben an, dass kein Jugendlicher aufgrund mangelnder finanzieller Möglichkeiten von der Teilnahme an den interkulturellen YFU-Bildungsprogrammen ausgeschlossen sein sollte. Um dieses Ziel zu erreichen, sind Stipendienprogramme wichtig! Sie tragen direkt zu Chancengleichheit im Bildungssystem bei.

Förderung der internationalen Mobilität bestimmter Zielgruppen

Einige Zielgruppen sind insbesondere im langfristigen Schüleraustausch deutlich unterrepräsentiert. Dazu gehören beispielsweise Jugendliche, die keinen akademischen Bildungsweg anstreben. Stipendienprogramme und besondere Programmformate zur Heranführung an Auslandsaufenthalte helfen dabei, diese jungen Menschen zu der Teilnahme am interkulturellen Jugendaustausch zu motivieren.

Über Kooperationsideen und einen Gedankenaustausch mit Stiftungen, Vereinen und öffentlichen Institutionen freuen wir uns!

Unsere Referenzen

Mit folgenden Kooperationspartnern haben wir in den vergangenen Jahren zusammengearbeitet.

Viele Kooperationen halten seit Jahren an.

 

Wir danken all unseren Kooperationspartnern für die Unterstützung des interkulturellen Jugendaustausches!

 

Stiftungen und Institutionen
  • AJA Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch gGmbH
  • Atlantik-Brücke e.V.
  • BNP Paribas Stiftung
  • Bürgerstiftung Dresden
  • Bürgerstiftung Leverkusen
  • Deutsche YFU Stiftung
  • Deutsch-Türkische Jugendbrücke
  • EKO-Stiftung Bildung Ostbrandenburg
  • Goethe Institut
  • Hilfswerk der Deutschen Lions e.V.
  • Joachim Herz Stiftung
  • Kreuzberger Kinderstiftung
  • Lions Club
  • Stiftung Mercator GmbH
  • Stiftung „Völkerverständigung bildet“
  • Robert Bosch Stiftung
  • Roland Berger Stiftung
  • Walbusch-Jugendstiftung „Zukunft durch Bildung“
  • WJM Stiftung
  • Youth For Understanding Stiftung
Öffentliche Förderungen und Initiativen
  • Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP) – Deutscher Bundestag
  • Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Bundesministerium für wirtschafliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Erasmus+ -Deutsche Agentur für das EU-Aktionsprogramm JUGEND IN AKTION
  • Hamburger Netzwerk Internationale Jugendarbeit
  • Hiroshima City Board of Education
  • IJAB Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.
  • Initiative Kein Raum für Missbrauch
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft
  • Landeshauptstadt München, Referat für Bildung und Sport
  • Pädagogischer Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz