icon_meereskunde icon_outdoor-education icon_landwirtschaft_neu

Ihre Unterstützung für YFU

 

Spenden zum 20-jährigen Jubiläum der Colored Glasses-Toleranzworkshops

 

Vor 20 Jahren haben YFU-Ehemalige das Bildungsangebot Colored Glasses entwickelt, um die Möglichkeit eines Perspektivwechsels und die damit einhergehenden Toleranzerfahrungen aus dem Austauschjahr weiterzugeben. Als Ergänzung zu den klassischen YFU-Austauschprogrammen bietet Colored Glasses inzwischen jährlich über 200 ehrenamtlich durchgeführte Toleranzworkshops in Schulklassen in ganz Deutschland an – insbesondere auch für Jugendliche, die selbst nicht an einem Austauschprogramm teilnehmen können.  

 

Durch die aktive Auseinandersetzung mit Themen wie Toleranz, Stereotype, Diskriminierung, Cybermobbing und Flucht werden die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in den Workshops ermutigt, das eigene Verhalten zu reflektieren und Verhaltensmuster zu überdenken: Bin ich meinen Mitmenschen gegenüber tolerant? Und wie kann ich noch deutlicher zeigen, dass ich Rassismus nicht akzeptiere?

 

Colored Glasses-Toleranzworkshops regen junge Menschen an, sich mit den Werten unserer Gesellschaft zu beschäftigen und die Welt aktiv mitzugestalten. Gemeinsam und auf Augenhöhe mit den geschulten Workshopteams entwickeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Strategien, um den solidarischen, friedlichen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu stärken und Fremdenfeindlichkeit, Hass und Intoleranz entgegenzuwirken.  

 

Die Workshops sind ein Projekt im Rahmen der Vereinsarbeit von YFU und sind zu einem wichtigen Anteil durch Spenden finanziert. Die außerordentliche Wirkung erreicht das Angebot auch deshalb, weil möglichst vielen Jugendlichen der Zugang so einfach wie möglich gemacht wird: Die Workshops werden für alle teilnehmenden Schulen und Jugendeinrichtungen bewusst kostenlos angeboten.  

 

Damit Colored Glasses auch in Zukunft erfolgreich wirken kann, benötigen wir Spenden. Sie sind ein entscheidender Beitrag für mehr Toleranz und eine friedliche, vielfaltsbewusste Gesellschaft! 

 

 

Bildungsgerechtigkeit schaffen: Jetzt für den YFU-Stipendienfonds spenden! 
 

Um Chancengleichheit zu ermöglichen, gehört es seit jeher zum Grundverständnis von YFU, jedes Jahr zahlreiche Stipendien zu vergeben. Es ist uns ein großes Anliegen, interkulturelle Auslandserfahrungen für alle Jugendlichen  zugänglich zu machen – unabhängig von ihrem finanziellen Hintergrund. 

 

Aufgrund der Auswirkungen der Pandemie stehen aktuell jedoch kaum eigene Mittel für die Finanzierung von Stipendien zur Verfügung. Gleichzeitig droht die Corona-Krise, die Unterschiede in Bezug auf Einkommen und Bildung in unserer Gesellschaft zu verstärken. Gerade jetzt brauchen wir Menschen, die bereit sind, sich über kulturelle, politische und nationale Grenzen hinweg zu verständigen. Die Teilnahme an einem Austauschprogramm vermittelt die dafür notwendigen Fähigkeiten. Diese Chance muss Schülerinnen und Schülern aus allen Teilen der Gesellschaft offenstehen.

 

Deshalb bitten wir um Spenden für den YFU-Stipendienfonds: Junge Menschen sollen auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten die Chance auf ein unvergessliches Austauschjahr bekommen!

 

Wir bedanken uns im Namen des Vereins herzlich für Ihre Unterstützung!