Angebote für Schulen

Was bietet YFU Schulen sowie Lehrkräften an?

 

 

Informationsveranstaltungen an Ihrer Schule


YFU gibt es auch bei Ihnen vor Ort. Gern stellen wir Kontakt zu Ehrenamtlichen her, die für Infoveranstaltungen an Ihrer Schule zur Verfügung stehen. Die Ehrenamtlichen sind meist selbst ehemalige Austauschschüler und -schülerinnen und können Ihre Klassen aus erster Hand informieren. Natürlich sind auch Teilnahmen an Eltern- oder Lehrerabenden möglich.

 

Sollte es an Ihrer Schule nicht möglich sein, einzelne Austauschorganisationen einzuladen, können wir ebenfalls gern einen Informationsabend mit den Mitgliedsorganisationen des AJA (Dachverband der gemeinnützigen Austauschorganisationen) organisieren. Sprechen Sie uns hierzu einfach an!

 

 

Infomaterialien

 

Sie möchten an Ihrer Schule selbst über Austausch informieren? Fordern Sie dazu gern Informationsmaterialien und Meldebögen von YFU an. Sollten Sie YFU bereits kennen, vielleicht sogar selbst einen YFU-Bezug (als ehemaliger Austauschschüler oder Austauschschülerin, als Gastfamilie oder als engagierte Schüleraustauschbeauftragte) haben, dann stellen wir Ihnen ebenfalls gern Unterlagen für eine eigene Vorstellung des Vereins und der Austauschprogramme zur Verfügung. 

 

 

Colored Glasses - Toleranz-Workshops für Schulklassen

 

Akzeptanz und Toleranz sind die Grundlagen für das Funktionieren einer multikulturellen Gesellschaft und für interkulturelle Kommunikation. Das Bildungsangebot Colored Glasses ermöglicht es Schülerinnen und Schülern, die Bedeutung der Werte Akzeptanz und Toleranz zu erkunden. Durch Methoden wie Rollenspiele, Simulationen, Gruppenarbeit und Brainstorming wird die Auseinandersetzung mit grundsätzlichen Wertvorstellungen unserer Gesellschaft gefördert. Die Toleranz-Workshops werden für die Jahrgangsstufen 5 bis 13 angeboten und finden für Schulen kostenfrei vor Ort statt. Sie werden von ehrenamtlichen YFU-Mitarbeitern geleitet, die über eigene interkulturelle Erfahrungen verfügen und zusätzlich für die Leitung der Workshops geschult werden. Bei den Workshops können Sie verschiedene Workshopmodule zu den Themen Umgang mit Stereotypen & Vorurteilen, Diskriminierung, interkulturelle Begegnung und Flucht für Ihre Schülerinnen und Schüler wählen. Je nach Zielgruppe und Zeit lassen sich die Workshops im Baukastenprinzip individuell zusammenstellen.

 

Bis Ende 2019 wird Colored Glasses durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union gefördert. Weitere Informationen zu Colored Glasses finden Sie hier

 

 

Kurzprogramme (mit Stipendien)


Für Jugendliche, die bisher noch keine Möglichkeit hatten für einen Austausch ins Ausland zu gehen, bietet YFU gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern Kurzaustauschprogramme an. Diese Kurzaustauschprogramme werden durch Stipendien gefördert, sodass nur ein kleiner Eigenbetrag von den Jugendlichen und ihre Familie gezahlt werden muss. Mit diesem Angebot möchte YFU hauptsächlich auch Jugendlichen aus Nicht-Gymnasien eine erste Austauscherfahrung ermöglichen und sie behutsam an das Thema „Langfristiger Schüleraustausch“ heranführen. Weitere Informationen zu den Programmen finden Sie hier.

 

 

Austausch für Lehrerinnen und Lehrer sowie Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe „Multiplikatorenaustausch Deutschland-Türkei“


Das Programm richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen sowie an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe mit Interesse am deutsch-türkischen Jugendaustausch. Die Teilnehmenden kommen aus Deutschland und der Türkei. Sie erhalten die Möglichkeit, während eines Kurzaufenthalts im jeweils anderen Land den (Arbeits-)Alltag türkischer bzw. deutscher Kollegen kennenzulernen und mehr über die deutsch-türkischen Austauschprogramme von YFU und die beiden Programmpartner IJAB und PAD zu erfahren.

 

Mit dem Kurzaustauschprogramm möchten die Stiftung Mercator und die durchführenden Organisationen den Teilnehmenden die Möglichkeit bieten, sich vor Ort mit der türkischen bzw. deutschen Kultur auseinanderzusetzen und das eigene Türkei- bzw. Deutschlandbild zu reflektieren.

Weitere Informationen zu dem Austauschprogramm für Lehrerinnen und Lehrer sowie Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe. 

 

 

Austausch mitgestalten


Um geeignete Teilnehmerinnen und Teilnehmer für unsere Austauschprogramme zu finden, führen wir deutschlandweit fast ganzjährig Auswahlen durch. Die Auswahlen finden in Form von Gruppengesprächen statt, wobei die Bewerberinnen und Bewerber von einem 5-köpfigen Komitee beobachtet werden.
Dieses Komitee soll möglichst heterogen besetzt sein. In ihm finden sich ehemalige Austauschschüler, die schon lange aus ihrem Austauschjahr zurück sind sowie Austauschschüler, die gerade erst wiedergekommen sind. Es nehmen Gasteltern und Eltern von Austauschschülern teil, aber auch Personen, die selbst keine Austauscherfahrung mit YFU gemacht haben.
Auch Lehrkräfte können Teil des Auswahlkomitees bei YFU werden, denn: Sie als Lehrer sind besonders geeignet, die Fähigkeiten und Reife eines jungen Menschen einzuschätzen. Sie würden zunächst eine Einweisung in unsere Auswahlmethoden erhalten und anschließend an einer eintägigen Auswahl teilnehmen. Die Gruppengespräche selbst dauern in etwa eine Stunde, pro Tag stellen sich jedoch mehrere Gruppen vor, und es kommt jeweils noch Vor- und Nachbereitungszeit hinzu.

 

Wenn Sie Interesse haben, bei uns „hinter die Kulissen" zu schauen, dann melden Sie sich einfach unter schulen@yfu.de oder telefonisch unter (040) 227002-0.

 

 

Regionale Weiterbildung für Lehrkräfte in Hamburg und Bremen


Zum „Interkultureller Schüleraustausch“ bietet YFU ein- bis zweimal im Jahr am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) in Hamburg sowie am Landesinstitut für Schule Bremen (LIS) eine Weiterbildung für Lehrkräfte an. In der Weiterbildung werden Lehrkräfte auf Themen vorbereitet, die bei der Beratung ihrer Schülerinnen und Schüler aufkommen können und werden für Kriterien bei der Auswahl der richtigen Austauschorganisation sensibilisiert.

 

 

Unterstützung bei der Integration von Austauschschülern an Ihrer Schule / in Ihrer Klasse


Für Lehrerinnen und Lehrer die in Ihrer Klasse einen Austauschschüler oder eine Austauschschülerin aufnehmen, haben wir Informationsmaterial und Tipps zusammengestellt. Dies soll Sie dabei unterstützen, den Schüler bzw. die Schülerin besser in den Klassenverbund integrieren zu können. Die Informationen bekommen Sie zu Beginn des Austauschjahres von uns per Download zur Verfügung gestellt. Auch wenn Sie keinen Austauschschüler von YFU aufgenommen haben, können wir als Experte für interkulturelle Bildung Unterstützung anbieten. Sprechen Sie uns gerne an: schulen@yfu.de