Go East- Vollstipendien

Für ein Austauschjahr oder -halbjahr in Mittel- und Osteuropa

 

Um mehr Schülerinnen und Schüler zu ermutigen, Länder in Mittel- und Osteuropa zu entdecken, fördert YFU den Austausch mit Aserbaidschan, Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Moldawien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Tschechien und Ungarn mit Mitteln aus dem YFU-Stipendienfonds. Insgesamt werden jährlich fünf Go East-Vollstipendien an besonders geeignete Jugendliche vergeben. Die Stipendien können ausschließlich für ein reguläres Austauschjahr oder -halbjahr beantragt werden, nicht für die Schwerpunkt-Programme.

 

WER KANN SICH BEWERBEN?

 

Die Go East-Vollstipendien können von allen Schülerinnen und Schülern beantragt werden, die ihr Austauschjahr oder -halbjahr in Mittel- oder Osteuropa verbringen möchten. Bei gleicher Eignung werden Jugendliche bevorzugt, deren Familie gleichzeitig einen Austauschschüler aus dem Ausland aufnimmt.

 

WIE KANN ICH MICH BEWERBEN?


Zusätzlich zu den normalen Bewerbungsunterlagen reichst du einen Aufsatz ein, in dem du deine Motivation für einen Austausch beschreibst und begründest, warum du für ein Austauschjahr oder -halbjahr in dem Land deiner Wahl besonders geeignet bist. Außerdem solltest du darin erklären, warum wir dich dabei finanziell mit einem Vollstipendium unterstützen sollten.
Bewerber nehmen am ganz normalen Auswahlgespräch für ein YFU-Austauschjahr oder -halbjahr teil. Später entscheidet der YFU-Stipendienausschuss, wer ein Vollstipendium erhält.

 

WELCHE VERANTWORTUNG HABE ICH ALS STIPENDIAT?


Ein YFU-Vollstipendium ist eine Auszeichnung, die auch Verantwortung mit sich bringt: Wir erwarten von unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten, dass sie die Ziele des internationalen Schüleraustauschs in der Öffentlichkeit mit besonderem Nachdruck vertreten und dabei auch auf unsere Programme verweisen. Als Stipendiat verpflichtest du dich, YFU Deutschland zu Weihnachten mit einem Bericht über den Verlauf deines Austauschjahres bzw. -halbjahres zu informieren.