Teilstipendien der Stiftung Mercator

Für ein Austauschjahr oder -halbjahr in China

 

Um mehr Jugendlichen einen Austausch in China zu ermöglichen, vergibt die Stiftung Mercator zahlreiche Teilstipendien in Höhe von mindestens 3.000 Euro. Bei entsprechendem finanziellen Förderbedarf können das Stipendium noch höher ausfallen. Die genaue Höhe des Stipendiums bemisst sich dann nach den finanziellen Möglichkeiten deiner Familie.

Zusätzlich finanziert die Stiftung Mercator jedem Teilnehmer vor der Abreise ins Austauschjahr einen 10-tägigen Chinesisch-Sprachkurs im Wert von 1.500 Euro. 

 

WER KANN SICH BEWERBEN?

 

Die Teilstipendien der Stiftung Mercator können von allen Schülerinnen und Schülern beantragt werden, die ihr Austauschjahr oder -halbjahr in China verbringen möchten.

 

WIE KANN ICH MICH BEWERBEN?

 

Die Bewerbung um das Stipendium erfolgt innerhalb deiner regulären Bewerbung für ein YFU-Austauschjahr. Du gibst in den Bewerbungsunterlagen auf der Kostenerklärung an, dass du ein Teilstipendium beantragen möchtest. Auf der Seite „Sonderstipendien" kreuzt du an, dass du dich im Speziellen um ein Stipendium der Stiftung Mercator bewerben möchtest. Zusätzlich reichst du ein Motivationsschreiben ein, in dem du erläuterst, warum du dich für einen Austausch in China interessierst.

 

WELCHE VERANTWORTUNG HABE ICH ALS STIPENDIAT?


Ein Stipendium der Stiftung Mercator ist eine Auszeichnung, die Verantwortung mit sich bringt: Wir erwarten von den Stipendiatinnen und Stipendiaten, dass sie die Ziele des internationalen Schüleraustauschs in der Öffentlichkeit mit besonderem Nachdruck vertreten und dabei auch ihren Förderer nennen. Als Stipendiat verpflichtest du dich, YFU Deutschland zu Weihnachten mit einem Bericht über den Verlauf deines Austauschjahres zu informieren. Deinen Erfahrungsbericht und deine Fotos leiten wir dann an die Stiftung Mercator weiter.
Die Stiftung Mercator lädt alle Stipendiaten zu einer feierlichen Stipendienverleihung nach Essen ein.